Datenschutzaudit – Analyse Ihrer Prozesse

Datenschutzaudit

Datenschutzaudit als Teil der Prozesskette

Ziel eines Datenschutzaudits

Das Ziel des Datenschutzaudits ist die Erfassung und Bewertung des Soll-Ist-Vergleichs, um das Datenschutzniveau Ihres Unternehmens zu bestimmen. Es trägt maßgeblich dazu bei, den Datenschutzes und die Datensicherheit zu verbessern. Vorbereitend sollten die Rahmenbedingungen zum Datenschutzrisikomanagement definiert werden. Durch das Datenschutzaudit können Schwachstellen erkannt und nach ihrem Risikopotential bewertet werden. Im Anschluss werden Maßnahmen entwickelt, die den aufgedeckten Risiken entgegenwirken und im Turnus auf ihre Wirksamkeit/Umsetzung geprüft werden können. Außerdem dient das Audit (speziell bei Unternehmen, die noch kein Datenschutzmanagementsystem implementiert haben) zur Erfassung aller datenschutzrelevanten Prozesse.

Wann ist ein Datenschutzaudit sinnvoll?

  • Änderungen wichtiger Gesetzesgrundlagen
  • Einführung eines Datenmanagementsystems
  • Änderungen von Verträgen oder der IT-Infrastruktur
  • entstandene Datenpannen / Sicherheitsvorfälle

Das Auditieren der datenschutzrelevanten Prozesse in Ihrem Unternehmen ist ein wesentlicher Bestandteil meiner Arbeit vor Ort in Ihrem Haus. Datenschutzaudits durchzuführen, erfordert höchste Sensibilität und umfangreiche Kommunikationsfähigkeiten. Meine Neutralität wirkt sich förderlich auf die Auditierung aus, da ich unvoreingenommen in die Gespräche gehe und anhand des definierten Fragenkataloges umfängliche Informationen zusammentrage. Auch die Prüfung von Dokumenten gehört mit in diesen Prozess.

Das Datenschutzaudit als Teil Ihres Qualitätsmanagements

Die Datenschutzaudit-Planung, -Durchführung, -Nachbereitung und -Bewertung lehnt sich stark an bestehende Normen zur Qualitätssicherung und zum Qualitätsmanagement an und ist daher ein umfangreicher Prozess. Die Kriterien des Datenschutzes sind zudem ein sehr relevanter Faktor, um Zertifizierungen über diverse anerkannte Managementsysteme zu erhalten. Die aus dem Audit resultierende Festlegung und Nachverfolgung von Korrekturmaßnahmen erhöht die Datensicherheit in Ihrem Unternehmen und wird die Datenschutzkultur in Ihrem Haus nachhaltig fördern.

Die Prozesskette ganzheitlich analysieren

Nicht nur Ihre internen Prozesse können Teil eines vollständigen Datenschutzaudits sein. Auch Ihre Geschäftspartner, Lieferanten und Dienstleister, die mit Ihren Unternehmensdaten arbeiten, sollten auditiert werden. Neben rechtlichen Fragestellungen, ob die Art der Datenverarbeitung Ihrer Dienstleister beispielsweise eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung darstellt oder ob die erforderlichen Pflichten des Dienstleisters im Sinne der DSGVO durch ausreichende organisatorische Maßnahmen sichergestellt sind. Auch technische Faktoren müssen dabei betrachtet werden: Werden die Daten sicher übertragen? Ist ein geeignetes Schutzniveau der Daten gewährleistet? Kann Industriespionage verhindert werden? Diese Fragen beantwortet Ihnen ein umfassendes Datenschutzaudit.

Bei mir sind Sie, Ihre Beschäftigten und Geschäftspartner in guten Händen.

Sie möchten mehr erfahren? Ich bin für Sie da!

Menü